Wissenswertes zur aserbaidschanischen Sprache

Aserbaidschanisch zählt man zur Familie der Turksprachen. Die aserbaidschanische Sprache ist neben dem Türkischen und dem Usbekischen eine der größten Sprachen dieser Sprachfamilie.

Kennzeichen der Turksprachen ist ihr agglutinierender Sprachbau. Um beispielsweise Aserbaidschanisch oder Türkisch oder Usbekisch lernen und verstehen zu können, müssen Sie zuerst verstehen, was eine agglutinierende Sprache ist. Das Wort agglutinieren stammt aus dem Lateinischen und bedeutet verklumpen oder auch verkleben. Zentrales Prinzip dieser Art des Sprachbaus ist das Suffix. Ein Suffix ist eine Nachsilbe, die an ein Wort hinten angefügt wird und so die Bedeutung des Wortes verändert bzw. erweitert. Man kann mehrere Nachsilben hintereinander an ein Wort anfügen und so seine Bedeutung immer weiter spezifizieren.

So werden die Wörter in den Turksprachen also immer länger, je mehr Informationen sie enthalten. Es gibt ganz viele unterschiedliche Arten von Suffixen, die man an ein Wort anhängen kann.

Mai.12.2013